Apfel-Zimtschnecken

Apfel-Zimtschnecken_Apple Cinnamon Rolls_vegan_Plantbasedredhead_1_cropped

Zimtschnecken-LiebhaberInnen aufgepasst: Hier zeige ich dir, wie du vegane, saftige Apfel-Zimtschnecken aus Germteig (Hefeteig) einfach zubereitest. Diese Zimtschnecken mit Apfel schmecken angenehm leicht süß, sind wunderbar saftig, der Hefeteig aus Trockenhefe ist einfach zuzubereiten und wird schön fluffig. Die Zubereitung ist kinderleicht und macht Spaß. Und als Draufgabe umhüllt der Duft von Zimtschnecken dein Zuhause.

Zimtschnecken-Liebe

Also ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich bin seit jeher ein großer Fan dieser runden durchgedrehten Köstlichkeit. Seit meiner Kindheit habe ich bestimmt unzählige Exemplare verdrückt. Man könnte fast sagen, dass ich mit ihnen groß geworden bin. Na ja, vielleicht nur indirekt. Zimtschnecken sind zwar köstlichstens, aber nicht unbedingt das nahrhafteste. Aber mit ein paar Drehs lassen sie sich ganz leicht weniger ungesund zubereiten. Somit lassen sich mit einem halb so schlechten Gewissen gleich doppelt so viele Zimtschnecken verdrücken. 

Apfel-Zimtschnecken_Apple Cinnamon Rolls_vegan_Plantbasedredhead_6

Zimtschnecken (un)gesund

Ob Zimtschnecken gesund sind? Nein, sind sie definitiv nicht, eher im Gegenteil, wobei diese vegane Variante zumindest, sagen wir mal, weniger ungesund ist. Einerseits kommen diese Apfel-Zimtschnecken ohne Butter und ohne Ei aus (sie sind somit gänzlich Cholesterinfrei). Stattdessen werden sie mit Rapsöl zubereitet. Das Ei muss nicht ersetzt werden, sie werden auch ohne fluffig, der Teig schön glatt und alles hält super zusammen. Außerdem mache ich diese Zimtschnecken mit Dinkelmehl, konkret mit Dinkel-Vollkornmehl, zumindest zum Teil. Und dennoch sind sie schön weich. Und überhaupt bitte, wenn wir schon von gesund reden: Hier sind Äpfel mitverarbeitet.

Apfel-Zimtschnecken ohne Äpfel bzw. ohne Zucker

Apropos Äpfel: Du kannst das Rezept für Apfel-Zimtschnecken übrigens auch ganz einfach ohne Äpfel zubereiten, dann hast du klassische Zimtschnecken.

Wenn du Apfel-Zimt-Schnecken ohne Zucker machen möchtest, könntest du auf einen Zuckerersatz wie Xylit zurückgreifen. Aber Achtung: Solltest du die Zimtschnecken mit Trockengerm (Trockenhefe) zubereiten wollen, dann kannst du Zucker gänzlich durch Xylit ersetzen. Bei der Verwendung von frischer Hefe muss jedoch etwas Zucker hinzugefügt werden, da sich die Hefebakterien nicht von Xylit ernähren können. Du könntest auch generell etwas weniger Zucker im Teig und in der Fülle verwenden und dafür einige Rosinen zur Fülle dazugeben. Ich liebe sie ja, aber mein Schatz hasst sie, daher findest du in meinem Rezept (leider) keine. 

Wo kommen Zimtschnecken her?

Hoher Norden

Aus dem Backofen. Schlechter Scherz am Rande. Angeblich haben Zimtschnecken ihren Ursprung in Schweden. Kanelbullar, so heißen Zimtschnecken auf Schwedisch (Kanelbulle in der Einzahl), werden besonders gerne zur Fika, der traditionellen Kaffeepause, gereicht. In Schweden wird die Zimtschnecke sogar mit einem eigenen offiziellen Tag der Zimtschnecken gefeiert, nämlich am Kanelbullens Dag, der jährlich auf den 4. Oktober fällt. 

Typisch schwedische Zimtschnecken sind übrigens mit Kardamom angereichert. Ich habe es noch nicht versucht, da Kardamom und ich uns erst langsam anfreunden. In diesem Chai Sirup Rezept kommt er bei mir zum Einsatz und in meinem heißgeliebten Belugalinsen-Curry, das ich bislang nur auf Instagram gepostet habe. Solltest du einen schwedischen Kardamom-Versuch wagen, dann würde ich, meiner Recherche nach, in etwa ½ TL gemahlenen Kardamom direkt im Teig mitverarbeiten und einen weiteren ½ TL in der Füllung. 

Wilder Westen

Zimtschnecken finden sich aber auch in vielen anderen Ländern wieder. Cinnamon Roll heißen Zimtschnecken auf Englisch. In den USA werden sie statt einzeln auf einem Backblech, dicht beieinander in einer Form gebacken (und somit erst nach dem Backen getrennt). Außerdem kommt obendrauf ein Topping aus Frischkäse. Ich habe kürzlich einen Versuch gestartet und sie wie beschrieben gebacken: Das Ergebnis war sehr lecker, mir war die Angelegenheit jedoch zu pickig. Wobei es eine Steigerung mit dem sogenannten amerikanischen Cinnamon Bun geben würde, der eine extra Portion Zucker abbekommt, indem am Boden, bevor der Teig überhaupt erst reingesetzt wird, schon mal Zucker hingestreut wird. Sie enthalten meistens auch Pekannusstückchen, mmmh nom nom. 

Österreich?

Ich mag die österreichische (?) Version am liebsten, nämlich Zimtschnecken vom Blech, bzw. in diesem Fall Apfel-Zimtschnecken vom Blech. Und gerne mit Glasur obendrauf. Du fragst dich, welche Glasur für Zimtschnecken am besten geeignet ist bzw. was auf Zimtschnecken kommt? Die Amis machen wie beschrieben am liebsten ein Frosting aus Frischkäse und die Schweden verwenden bei ihren Kanelbullars Hagelzucker. Ich mache meine Zimtschnecken (aber auch Mohn- oder Nussschnecken) am liebste mit etwas Zuckerguss. Das Rezept besteht aus zwei Zutaten und die Zubereitung dauert vielleicht ein bis zwei Minuten!

Apfel-Zimtschnecken_Apple Cinnamon Rolls_vegan_Plantbasedredhead_3

Welcher Teig für Zimtschnecken?

„Zimtschnecken Hefe- oder Blätterteig“: Die Frage ist leicht beantwortet, nämlich mit Hefeteig (bzw. Germteig, wie wir Ösis meistens dazu sagen)! Also so werden sie traditionell gemacht, ob in Schweden, den USA oder Österreich. Und dementsprechend sind auch diese Apfel-Zimtschnecken mit Hefeteig gemacht, den ich mit Trockenhefe herstelle. Das funktioniert ausgezeichnet, auch für Hefe-AnfängerInnen. 

Falls du die Apfel-Zimtschnecken nicht nur einfach, sondern auch besonders schnell zubereiten möchtest, dann könntest du auch mal zu Blätterteig greifen. Blätterteig eignet sich besonders für überfallsartige Besuche oder für besonders faule Tage. Oder für besonders fleißige Tage, wenn mal keine Zeit zum „richtigen“ Kochen oder Backen bleibt. Der gekaufte Blätterteig ist zwar selten auch nur ansatzweise gesund (manche verwenden jedoch immerhin Dinkelmehl, auch in der Vollkorn-Version), aber zumindest, in der Regel (bitte Zutatenliste checken) auf pflanzlicher Basis. So können auch auf diesem Weg Apfel-Zimtschnecken vegan gebacken werden können. Weiche und saftige Zimtschnecken darfst du dir dann aber keine mehr erwarten. Zimtschnecken aus Blätterteig sind eher eine bröselige Angelegenheit, aber eine dennoch sehr leckere! 

Apfel-Zimtschnecken_Apple Cinnamon Rolls_vegan_Plantbasedredhead_4

Zimtschnecken Tipps

Bevor ich gleich (endlich) das vegane Rezept für die besten Apfel-Zimtschnecken mit dir teile, möchte ich noch auf ein paar Details eingehen. Zimtschnecken bzw. vegane Zimtschnecken zu backen ist überhaupt keine Hexerei, aber dennoch gilt es ein paar Kleinigkeiten zu beachten. Erspare es dir, dass du erst mit der Zeit draufkommst und lies kurz weiter: 

Teig Do’s & Don’ts

  • Nicht zu dünn: Bitte rolle den Hefeteig nicht zu dünn aus, wir backen hier nicht Pizza. Das ist einer meiner häufigsten Fehler, immer wieder. Nicht zu dünn ausrollen, sonst kommt die Füllung hindurch. Mind. 0,5 cm dick sind ein guter Richtwert. 
  • Gleichmäßiges Rechteck: Rolle den Teig möglichst gleichmäßig zu einem Rechteck aus (sonst hast du zum Teil nur halbfertige Schnecken, da plötzlich kein Teig zum darüber wickeln da ist.)
  • Rand frei lassen: Lass an der oberen Seite des Teiges ca. 2 cm Rand frei, damit meine ich, dass du hier keine Fülle darauf streichen sollst. Dieses Stück ist notwendig, um die Schnecke etwas zu schließen. Mit Fülle dran würde er nicht am anderen gegenüberliegenden Teil “kleben”. Puh, ich befürchte, das war nicht ganz schlüssig erklärt. Bitte einfach so machen, währenddessen wirst du verstehen, was ich meine. Wenn nicht, kein Weltuntergang. 
  • Ausreichend Mehl auf der Arbeitsfläche: Bevor du den Teig einrollst, vergewissere dich, dass du genügend Mehl auf der Arbeitsfläche verwendet hast, indem du bspw. versuchst, den Teig etwas zu schieben. Klebt er nämlich fest, lässt sich keine schöne Rolle formen. Zudem besteht die Gefahr, dass der Teig reißt. 
  • Schön fest: Den Teig bitte nicht zu locker einrollen damit richtig schöne Apfel-Zimtschnecken entstehen. Das funktioniert mit den kleinen Apfelwürfeln nicht immer so ausgezeichnet (wie die linke obere Zimtschnecke auf folgendem Bild besonders gut zeigt) wie mit einer glatten Masse, wie beispielsweise mit einer Mohnfülle. Eine Möglichkeit wäre es, die Äpfel zu reiben statt zu schneiden. Da ich dafür aber ein eigenes Gerät verwenden müsste und es gerne möglichst einfach habe, nehme ich lockerere Schnecken in Kauf. 
Apfel-Zimtschnecken_Apple Cinnamon Rolls_vegan_Plantbasedredhead_2

Viele kleine oder wenige große

  • Über kurz oder lang: Möchtest du große Apfel-Zimtschnecken, dann rolle ihn von der kurzen Seite her auf. Umgekehrt rollst du den Teig von der langen Seite her auf, wenn mehrere kleinere Exemplare dein Ziel sind. Du könntest den Teig außerdem, bevor du ihn einrollst,  der Länge nach halbieren, um besonders viele mini Apfel-Zimtschnecken zu haben, bspw. als Party-Häppchen. Size doesn’t matter: sie sind so oder so köstlich. 

Hitze & Dauer

  • Zimtschnecken Umluft oder Ober- und Unterhitze / bei wie viel Grad backen: Beides ist möglich. Bei Umluft wird der Backofen in der Regel ca. 20 Grad niedriger eingestellt. Bei Umluft backe ich sie bei 160 Grad und bei Ober- und Unterhitze bei 180 Grad. 
  • Wann sind Zimtschnecken fertig: Nach ca. 20 Minuten. Ich lasse sie jedoch bereits ab 15 Minuten Backzeit kaum außer Augen. Fertig sind sie, wenn sie beginnen leicht bräunlich zu werden. Deine Apfel-Zimtschnecken müssen nicht durchgehend braun sein, dann waren sie nämlich zu lange im Backofen und könnten hart und trocken werden.  

Aufbewahren & Aufbacken

  • Wo Zimtschnecken lagern/frisch halten: Klar, am besten schmecken sie frisch gebacken. Aber wer nicht gerade mehrere Gäste hat und unzählige Exemplare in einem Sitz aufisst oder ganz einfach Zimtschnecken für den nächsten Tag zubereitet, dem empfehle ich, sie im Kühlschrank aufzubewahren. Ich staple sie in einer großen Frischhaltedose und nehme sie ca. 30 Minuten vor dem essen heraus. Oder ich wärme die Zimtschnecken für ca. 20 Sekunden in der Mikrowelle, dann schmecken sie wie frisch gebacken. 
  • Wie Zimtschnecken einfrieren und wie aufbacken: Möchtest du Zimtschnecken auf Vorrat machen, dann kannst du sie auch einfrieren. Dafür verwende dafür einen Tiefkühl-Frischhaltebeutel. Ca. 30 Minuten bevor ich sie essen möchte nehme ich sie heraus, lasse sie bei Zimmertemperatur antauen und gebe sie dann nochmals für ca. 20-30 Sekunden in die Mikrowelle. Zimtschnecken roh oder gebacken einfrieren: Ich friere sie gebacken ein! Angeblich funktioniert es aber auch ungebacken. Kann ich mir gut vorstellen, jedoch keine genauen Angaben dazu nennen. 
Apfel-Zimtschnecken_Apple Cinnamon Rolls_vegan_Plantbasedredhead_8

Ok, ich denke, es wurde genug über Zimtschnecken gesagt. Ich wünsche dir viel Freude beim Backen und vor allem guten Appetit! Lass mich in den Kommentaren gerne wissen, wie sie dir geschmeckt haben.

Apfel-Zimtschnecken_Apple Cinnamon Rolls_vegan_Plantbasedredhead_11

Zu guter Letzt möchte ich dir gerne noch zeigen, mit wem ich Apfel-Zimtschnecken am Allerliebsten teile … 😉


Yield: +/- 12 Stück

Apfel-Zimtschnecken

Apfel-Zimtschnecken_Apple Cinnamon Rolls_vegan_Plantbasedredhead_1_cropped

Zimtschnecken mit Apfel Rezept vegan: ohne Ei, ohne Butter und dennoch so fluffig und saftig. Und einfach zu backen. Die besten Apfel-Zimtschnecken!

Ingredients

Teig

  • 200 g weißes glattes Mehl
  • 200 g Dinkel Vollkornmehl
  • 1 Pkg. Trockenhefe (7g)
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 200 ml warme (= nicht heiße und nicht kalte) pflanzliche Milch (zB. Hafermilch)
  • 80 ml Öl (zB. Rapsöl, am besten mit Buttergeschmack, siehe Notiz)

Füllung

  • 2 EL Öl (Rapsöl, wenn verfügbar, mit Buttergeschmack, alternativ 30 g weiche vegane Butter vor dem Verteilen der Fülle mit den Fingern auf dem Teig verstreichen)
  • 2 EL Zimt (gemahlen)
  • 4 EL Zucker
  • 2 Äpfel

Zuckerglasur

  • 100 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 2 EL Zitronensaft (ca. ½ Zitrone), alternativ mit Wasser anrühren

Instructions

  1. Alle Zutaten für den Teig für ca. 5 Minuten mit der Küchenmaschine (oder mit den Händen, dafür etwas länger) kneten, bis ein glatter Teig entsteht.
  2. Den Teig zugedeckt für ca. 1 Stunde gehen lassen. Anschließend ein relativ gleichmäßiges Rechteck mind. 5 mm dick ausrollen (bitte lies dir meine Tipps oberhalb vom Rezept durch!). 
  3. Vermische den Zimt mit dem Zucker und schäle die Äpfel bevor du sie in kleine (ca. 5x5 mm) Würfel schneidest.
  4. Nun wird der Teig mit Öl (oder weicher veganer Butter) bestrichen und mit der Zucker-Zimt-Mischung sowie den Apfelwürfeln bestreut. An der oberen langen Seite ca. 2 cm frei lassen.
  5. Dann den Teig nicht zu locker aufrollen (von dir weg zur oberen langen Seite hin) und in ca. 2 bis 3 cm breite Scheiben schneiden. Das sind nun die Schnecken. Je nach Rechteck- und Scheibengröße werden das +/- 12 Stück. 
  6. Die Apfel-Zimtschnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einem Geschirrtuch abgedeckt weitere 30 bis 60 Minuten gehen lassen. Jedenfalls so lange, bis sichtbar ist, dass der Teig nochmals schön aufgegangen ist. 
  7. Währenddessen wird das Backrohr auf 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizt. Die Schnecken auf der mittleren Schiene für ca. 20 Minuten backen, bis sie beginnen, leicht bräunlich zu werden. 
  8. Backofen ausschalten, Türe öffnen und Schnecken abkühlen lassen. 
  9. Jetzt kann der Zuckerguss zubereitet werden. Dafür ganz einfach den Staubzucker gut mit dem Zitronensaft verrühren und mit einem Löffel über die Schnecken verteilen. Den Guss nochmals kurz abkühlen lassen. 

Notes

  • Du könntest auch nur Weißmehl verwenden. Dann werden sie noch fluffiger und saftiger - sind dann aber auch nicht mehr “gesund”. 
  • Ich stelle Vanillezucker selbst aus gemahlener echter Bourbon Vanille her, die ich mit Zucker mische und in einem verschlossenen Glas aufbewahre. Ist viel besser und günstiger als fertiger Vanillezucker.
  • Als Öl verwende ich bei Backrezepten am Liebsten das “Kronenöl” mit Buttergeschmack. Das gibt es in Österreich recht günstig in den meisten Supermärkten zu kaufen. Alternativ kannst du auch schwedisches “Albaöl” verwenden. Oder du verwendest 100 g zimmerwarme vegane Butter (ich habe die Schnecken noch nie mit Butter gebacken, aber 80 ml Öl ließen sich mit 100 g Butter gegenrechnen). 

Hast du dieses Rezept ausprobiert?

Instagram Icon Ich würde das Ergebnis total gerne sehen! Vergiss daher nicht, mich auf Instagram zu taggen: @plantbased.redhead.cooks

Ich würde mich freuen, von dir zu lesen:

0 Comments
Inline feedbacks
View all comments