Saftiger Zitronenkuchen mit Heidelbeeren

Saftiger Zitronenkuchen mit Heidelbeeren (Blaubeeren)

Falls du Lust auf Kuchen hast, es geschmacklich aber lieber leichter und frischer sein soll, als schwer und cremig, dann habe ich etwas für dich! In diesem Post teile ich mein einfaches und schnelles Rezept für einen super leckeren, veganen und saftigen Zitronenkuchen mit Heidelbeeren (Blaubeeren). Dank des frischen Zitronensaftes und der geriebenen Zitronenschale schmeckt dieser Kuchen auf eine sehr angenehme Art so richtig schön zitronig. Die Heidelbeeren runden den frischen Geschmack ab.

Da der Kuchen vegan ist, kommt er gänzlich ohne Butter und Eier aus, stattdessen finden sich im Teig pflanzlicher Joghurt und Öl. Und trotz Vollkornmehl als weitere Zutat ist das Ergebnis keineswegs trocken, sondern eben ein schön saftiger Zitronenkuchen – mit Glasur – und Suchtgefahr.

Wenn dir das Leben Zitronen gibt, back Zitronenkuchen draus

Sind nicht oft die simpelsten Dinge die leckersten? Mir gehts jedenfalls so. Ein paar gute Zutaten, möglichst gesund, aber auch preisgünstig, viel Liebe und voilà – mehr braucht es nicht. Pizza Marinara ist dafür ein ausgezeichnetes Beispiel. Ich bin ein großer Fan der einfachen veganen Küche und Zitronenkuchen ist jedenfalls ein Teil davon. Wobei ich mir mit den Heidelbeeren innendrin und obendrauf ja ein wenig “Schnick Schnack” erlaubt habe.

Saftiger Zitronenkuchen mit Heidelbeeren (Blaubeeren)

Heidelbeeren und Zitronen harmonieren ganz einfach zu gut. Und just in dem Moment, wo ich diese Zeile schreibe, erinnere ich mich an die drei Eissorten, die ich als Kind immer bestellt habe: Eine Tüte mit Zitrone, Heidelbeere und Schokolade. Lustig, das ist mir wohl bis heute geblieben – bis auf die Frucht-Schoko-Kombi, die muss für mich nicht mehr unbedingt sein (dafür liebe ich aber Nachspeisen mit einer Obstkomponente wie auch bei diesem köstlichen Kaiserschmarrn mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott).

Saftiger Zitronenkuchen mit Heidelbeeren (Blaubeeren)

Vegan backen

Vor zehn Jahren wären mir bei “vegan backen” folgende Adjektive in den Sinn gekommen: kompliziert, langweilig, staubtrocken. Zum Glück weiß ich es heute besser und teile hier mit dier ein Rezept, das genau das Gegenteil beweist: Total einfach, wunderbar im Geschmack und so schön saftig. “Schmeckt gar nicht vegan”. Und auch das Vollkornmehl das ich (neben “normalen” Weizen- oder Dinkelmehl) verwende ist nicht merkbar. Ich verwende gerne Vollkornmehl beim Backen, um den Kuchen “gesund” zu machen.

Backe, backe Kuchen

Wer will guten Zitronenkuchen backen, der muss haben sieben Sachen: Zitronen und Öl, Zucker und Backpulver, Joghurt und Mehl und außerdem noch Heidelbeeren. Auch wenn es sich leider nicht so schön reimt, das Ergebnis ist zu gut! Und dank der frischen Zitronen, nämlich dem Zitronensaft und der Zitronenzeste, so richtig schön – genau – zitronig, wie es sich für einen guten Zitronenkuchen gehört.

Für mich ist er der beste Zitronenkuchen der Welt. Na gut, einer der Besten, es gibt bestimmt irgendwo da draußen noch welche, die genauso gut schmecken. Ja, das mit der Bescheidenheit klappt nicht immer, aber er schmeckt halt einfach wirklich zu gut. Wenn ich von dem Zitronenkuchen ein Blech mit in die Arbeit mitnehme (zuletzt vor meiner Babykarenz) ist der ratzfatz weggeputzt.

Saftiger Zitronenkuchen mit Heidelbeeren (Blaubeeren)

Apropos Zitronenkuchen vom Blech: Meistens backe ich dieses Rezept in einer Kastenform oder in der doppelten Menge in einer Auflaufform (das genannte Blech ist eigentlich auch fast eher eine XXL Auflaufform da es tiefer als ein gewöhnliches Blech ist). Es klappt ganz sicher aber auch in einer Springform und ich denke, dass für den veganen Osterbrunch auch die Osterlamm-Version klappen sollte.

Saftiger Zitronenkuchen mit Heidelbeeren (Blaubeeren)

Zitrone mit Zitrone und Zitrone

Als wäre der Kuchen selbst nicht schon zitronig und köstlich genug, kommt obendrauf noch eine Zitronen Heidelbeer-Glasur. Falls du dich fragst, wann genau die Glasur bzw. der Guss auf den Zitronenkuchen kommt, habe ich zwei Antworten für dich:

Einerseits kannst du mit dem Guss den Zitronenkuchen “tränken” bzw. übergießen, was ihn noch saftiger macht. Dafür kommt der Zuckerguss auf den noch warmen Kuchen. Üblicherweise werden davor noch kleine Löcher in den Kuchen gestochen, bspw. mit einem dünnen Holzstäbchen. Diesen Teil lasse ich aber immer aus. Das Ergebnis ist eine dünnere, glänzende Schicht wie auf den Fotos von diesem Post.

Im Gegensatz dazu wird für den klassischen Guss die Zitronenglasur über den bereits abgekühlten Kuchen gegossen. Dadurch sickert sie nicht ein, wird fester und dicker und gleicht einem Überzug.

Für welche Version wirst du dich entscheiden?


Yield: 1 Kuchen (wie abgebildet)

Saftiger Zitronenkuchen mit Heidelbeeren

Saftiger Zitronenkuchen mit Heidelbeeren (Blaubeeren)

Veganer super saftiger Zitronenkuchen mit Heidelbeeren und Glasur obendrauf. Leckeres Zitronenkuchen Rezept mit Joghurt und Öl (ohne Butter und Eier).

Prep Time 10 minutes
Cook Time 45 minutes
Total Time 55 minutes

Ingredients

Zutaten für eine Kastenform von ca. 28 x 11 cm

  • 170 g Zucker
  • 250 g ungesüßten Sojajoghurt
  • 110 ml Rapsöl (oder Sonnenblumenöl)
  • 1 Bio (!) Zitrone: Davon der Saft (es sollten zumindest 50 ml sein, wenn es etwas mehr ist, ist das auch gut) und die geriebene äußere Schale
  • 150 g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 150 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
  • 1 EL Backpulver
  • 100 g Heidelbeeren (frisch oder tiefgekühlt)

Glasur

  • 2 EL Heidelbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 125 g Staubzucker

Instructions

  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. In der Zwischenzeit Zucker, Sojajoghurt, Öl, Zitronensaft und -schale gut verrühren (ich mache das mit meiner Küchenmaschine).
  3. Danach beide Mehlsorten (Weißmehl und Vollkornmehl) sowie das Backpulver hinzufügen und weiter rühren.
  4. Anschließend Heidelbeeren unterrühren und den Teig in eine gefettete Form geben.
  5. Für ca. 45-50 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Mache nach 45 Minuten die Stäbchenprobe: mit einem Stäbchen wie bspw. einem Zahnstocher in den Kuchen stechen und sehen, ob Teig daran klebt = weiter backen, oder nicht = fertig.
  6. Wenn der Kuchen fertig ist, schalte den Backofen aus, öffne die Türe und lass den Kuchen ein wenig abkühlen.
  7. Mixe für die Glasur die Heidelbeeren, den Zitronensaft und Staubzucker mit der Küchenmaschine oder einem anderen kleinen Mixer. Gib die Glasur zum „tränken“ auf den noch warmen Kuchen oder für einen etwas dickeren Guss auf den abgekühlten Kuchen. 

Notes

Der Kuchen schmeckt einige Tage lang schön frisch. Bewahre den Zitronenkuchen am besten in einem dichten Kuchenbehälter bzw. einer großen Tupperwaredose auf.

Hast du dieses Rezept ausprobiert?

Instagram Icon Ich würde das Ergebnis total gerne sehen! Vergiss daher nicht, mich auf Instagram zu taggen: @plantbased.redhead.cooks

Ich würde mich freuen, von dir zu lesen:

0 Comments
Inline feedbacks
View all comments