Spanakorizo (Spinatreis)

Spanakorizo - Spinatreis (Spinat mit Reis) aus Griechenland

Spanakorizo ​​ist ein sehr leckerer, traditioneller und einfach zuzubereitender griechischer Spinatreis. Was ich an diesem Gericht liebe, ist, dass es nur wenige Zutaten benötigt, wie die meisten Rezepte der griechischen Küche. Für Spanakorizo benötigst du hauptsächlich Spinat (Spanáki) und Reis (Rizi) sowie Dill. Außerdem noch Zwiebel, Frühlingszwiebel, Knoblauch, Zitrone und natürlich gutes (griechisches) Olivenöl. Diese Spinat-Reis Pfanne ist nicht nur einfach zuzubereiten und schmeckt köstlich, sondern ist dazu noch gesund und günstig. Klingt verlockend? Ist es!

Spinat mit Reis?!

Vielleicht denkst du dir “Spinat mit Reis, hä? Das passt ja gar nicht…”. Aber hey: Spinat und Kartoffeln sind ein tolles Team. Spinat mit Nudeln ebenfalls. Und Reis schmeckt hervorragend mit den verschiedensten Gemüsesorten – denk alleine mal an die ganzen Risottos (Risotti?) da draußen. Und vielleicht hast du ja sogar schon mal “Palak Paneer” (bzw. die vegane “Palak Tofu”-Variante) gegessen, ein indisches Gericht aus Spinat, das mit Reis serviert wird (dieses Gericht hat mir übrigens die Spinat-Reis-Hürde genommen).

Die Kombi klingt jetzt gar nicht mehr so abwegig? Wunderbar! Probiere doch mal als Nächstes dieses “griechische Risotto” aus – du wirst von Spanakorizo ​​nicht enttäuscht sein.

Spanakorizo - Spinatreis (Spinat mit Reis) aus Griechenland

Spanakorizo 2.0 – eine erweiterte Version

Seit ich auf Spanakorizo ​​gestoßen bin, habe ich diesen griechischen Spinatreis schon mehrmals gemacht. Er ist eigentlich perfekt wie er ist, so simpel und so gut. Aber falls du gerne eine Eiweißquelle dazu hättest: Kichererbsen passen perfekt zu Spanakorizo. Diese Idee kam mir in den Sinn, als ich an eine meiner Lieblingssuppen dachte. Ich werde sie bestimmt eines Tages hier mit dir teilen. In der Zwischenzeit lade ich dich ein, einen Blick auf das Rezept auf meiner Instagram-Seite zu werfen. Die Hauptzutaten sind Orzo (reisförmige Nudeln), Zitrone, Spinat und Kichererbsen.

Da ich im Kühlschrank gekochte Kichererbsen hatte, war die Idee für diese erweiterte Spanakorizo-Version geboren. Es war ein perfektes Match – hierfür ein Super Like! Außerdem habe ich noch ungesüßten (Soja)joghurt hinzugefügt. Ich habe diese Eigenart seit meiner Kindheit. Damals landete Sauerrahm auf fast jedem Gericht. Zudem passt veganer Feta sehr gut dazu. Kannst du alles, musst aber nix – ich esse Spanakorizo meist einfach nur so.

Griechische vegane Rezepte (mit Spinat)

Falls du auf der Suche nach weiteren griechischen (veganen) Rezepten bist, solltest du jedenfalls auch Fasolakia versuchen, das ist ein unglaublich gutes Gericht mit grünen Bohnen und Kartoffeln. Oder wie wäre es mit Spanakopita. Wie du jetzt vermutlich schon weißt: Spanakopita muss etwas mit Spinat sein. Bingo! Spanakopita ist eine Art griechischer Spinatstrudel, jedoch mit Tofu anstelle von Feta – so gut! Und natürlich Tzatziki – was wäre die griechische Küche ohne dieser erfrischenden Köstlichkeit?

Spanakorizo - Spinatreis (Spinat mit Reis) aus Griechenland

Falls du auf der Suche nach weiteren veganen Spinat-Rezepten bist, schau immer wieder mal unter folgendem Link vorbei: Spinat Rezepte vegan. Bzw. kannst du auch die Filterfunktion (rechts im Bild bzw. am Smartphone ganz unten) verwenden, um Rezepte nach deinen Lieblingszutaten zu selektieren.

Aber nun kochen wir mal Spanakorizo! Ich hoffe, dass dir das Spinatreis Rezept genauso zusagt wie mir und, dass Spanakorizo zukünftig auch zu deinen Lieblingsgerichten zählt. Über ein Feedback als Kommentar oder eine Bewertung freue ich mich sehr.

Spanakorizo - Spinatreis (Spinat mit Reis) aus Griechenland
Yield: 3 Teller

Spanakorizo: Spinatreis aus Griechenland (vegan)

Spanakorizo - Spinatreis (Spinat mit Reis) aus Griechenland

Spanakorizo (Spinatreis) ist ein traditionelles, einfaches, gesundes und sehr leckeres griechisches veganes Gericht aus Spinat mit Reis.

Zutaten

  • 6 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 500 g (frischer) Spinat
  • 1 Tasse Reis *) (seit vielen Jahren mein absoluter Lieblings-Basmati Reis)
  • 1,5 Tassen Gemüsebrühe (oder weniger, falls der Spinat bereits beim Kochen Wasser verloren hat. Ich verwende Wasser und ca. 1 TL selbstgemachtes Suppenpulver)
  • Salz (die Menge ist abhängig vom Salzgehalt der Gemüsebrühe, beginne mal mit 1/2 TL)
  • Pfeffer
  • ca. 4 EL (frische) Dille (unbedingt!) und ca. 2 EL Petersilie (kann ausgelassen werden. Stattdessen könntest du auch Schnittlauch verwenden), fein gehackt
  • 3 EL Zitronensaft & Schale einer halben Bio(!)-Zitrone gerieben
  • Optional: Kichererbsen, veganer Joghurt und / oder veganer Feta

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden (grüne und weiße Teile separat aufheben)
  2. Spinat waschen, ggf. unschöne große Stiele entfernen, und Spinat in grobe Streifen hacken.
  3. Reis in einem Sieb waschen, um die überschüssige Stärke zu entfernen.
  4. Vier Esslöffel Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel für ca. 2 Minuten darin anbraten.
  5. Dann den weißen Teil der Frühlingszwiebeln sowie den Knoblauch dazugeben und für weitere 2 Minuten braten.
  6. Als Nächstes den Spinat hinzufügen und dünsten, bis er zusammenfällt.
  7. Nun kann der Reis hinzugefügt werden. Umrühren und nach 1-2 Minuten die Gemüsebrühe und Salz hinzufügen. Aufkochen lassen und dann die Hitze reduzieren. Mit einem Deckel abdecken und für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  8. Die grünen Teile der Frühlingszwiebeln, Pfeffer, Kräuter, Zitronensaft und -schale, sowie zwei weitere Esslöffel Olivenöl hinzufügen.
  9. Spanakorizo ist nun fertig und kann so wie er ist serviert werden. Was gut dazu passt, ist weißer ungesüßter Joghurt. Gekochte Kichererbsen sind auch eine leckere Ergänzung. Eine weitere Alternative wäre veganer Feta.

Notes

Statt Frühlingszwiebel können mehr normale Zwiebeln verwendet werden - oder umgekehrt.

Falls du Tiefkühlspinat verwendest, lass ihn etwas auftauen und drücke ihn dann aus, bevor du ihn weiterverwendest.


Ich würde mich freuen, von dir zu lesen:

2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline feedbacks
View all comments
Anonymous
Anonymous
8 months ago

Ich mag eigentlich keinen gekochten Spinat aber dieses Gericht ist wirklich super lecker und dabei einfach und schnell gemacht, auch in größeren Portionen zum Vorkochen 🙂 mach unbedingt weiter so !